Kapitalanlagerecht, Bankrecht, Aktienrecht und Versicherungsrecht in München
WinterWotsch – Ihre Fachanwälte für die Anlegervertretung

Geldanlagen, die zu Beginn sinnvoll erscheinen, halten oft nicht, was sie versprechen. Das gilt nicht nur für spekulative Anlagen wie Wertpapiere, Fonds und Venture-Capital-Beteiligungen. Auch Rentenversicherungen, Sparverträge und Lebensversicherungen stellen sich oft nicht als rentabel heraus. In diesen Fällen vertreten wir als Fachanwälte für Bankrecht und Kapitalmarktrecht in München die Interessen von Anlegern. Dabei sind uns die Rechte von Kleinanlegern und Bankkunden genauso wichtig, wie die von Aktionären und institutionellen Investoren.

Lassen Sie sich von Anfang an kompetent beraten. Ganz gleich, ob Sie vorerst nur ein Bauchgefühl haben und eine sachkundige Einschätzung benötigen oder ob bereits konkrete Probleme mit Ihrer Geldanlage aufgetreten sind.

Kompetent. Konsequent. Persönlich.

Eine erfolgreiche Rechtsberatung fußt auf Vertrauen, in unsere Fachkompetenz, unser Durchsetzungsvermögen und unsere Offenheit gegenüber Ihnen als Mandanten. Deshalb fühlen Sie sich bei uns nicht als anonymer Fall unter vielen. Wir beraten persönlich und individuell. Sie erhalten von Anfang an eine realistische Einschätzung ihrer Chancen, der zu erwartenden Kosten und der weiteren Schritte. Das macht die Rechtsvertretung für Sie nicht nur transparent, sondern auch effizient.

Bankrecht und Kapitalanlagerecht sind hochkomplex. Eine Vielzahl an Gesetzen und Richtlinien rund um das Kreditwesen, den Börsen- und Wertpapierhandel, Geldwäsche und AGBs kommt zum Tragen. Um für Sie das Optimum herauszuholen, sind wir seit Jahren auf diesen Bereich spezialisiert.

Fundierte Fälle bauen wir durch gründliche Recherche auf. Dazu greifen wir auf unser kompetentes Netzwerk kooperierender Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Sachverständiger zu. Versiert und konsequent setzen wir so die Ansprüche unserer Mandanten durch. Überzeugen Sie sich selbst. Fragen Sie jetzt unverbindlich eine Erstprüfung an.

Aktienrecht, Bankrecht, Versicherungsrecht, Kapitalmarktrecht

Fälle, an denen wir gerade arbeiten…

NORDCAPITAL: mehrere Schiffsfonds pleite

NORDCAPITAL Unternehmensgruppe – München 20.02.2015 – Die NORDCAPITAL Unternehmensgruppe ist vor allem für die Emission von Schiffsfonds bekannt. Nach eigenen Angaben haben sich etwa 61.000 Anleger mit einem Eigenkapital von über EUR 3 Mrd. an insgesamt 140 NORDCAPITAL Fonds beteiligt. Allein 100 Schiffsfonds mit 122 Schiffen sollen bis Ende 2013 platziert worden sein. Das Gesamtinvestitionsvolumen der Schiffsfonds einschließlich…

Details

Premicon-MS Astor insolvent

Schlechte Nachrichten für Anleger der Premicon Hochseekreuzfahrt GmbH & Co. KG MS Astor – München, 13.01.2015 – Die Premicon Hochseekreuzfahrt GmbH & Co. KG MS Astor gehört zur Premicon AG. Die MS Astor musste im Jahr 2014 Insolvenz anmelden (Az. 517 IN 23/14). Die nächste Gesellschafterversammlung der MS Astor findet am 16.01.2015 in München statt. Kapitalanleger…

Details

Premicon AG – mangelhafte Informationen zu Fondsanlagen

Premicon AG – München, 13.01.2015 – Die Premicon AG ist nach eigenen Angaben ein Dienstleister für Kapitalanleger, der sich auf renditeorientierte geschlossene Fonds konzentriert hat. Die Premicon AG ist zudem als Reeder und Dienstleistungsunternehmer für Reiseveranstalter tätig. Den Anlegern werden jedoch nicht immer die versprochenen guten Renditen geboten. Diese müssen teilweise sogar mit herben Verlusten rechnen.…

Details

HCI Renditefonds Premium II: MS Hanna insolvent

Anlegern drohen Verluste bei HCI Renditefonds Premium II: MS Hanna Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. Reederei KG meldet Insolvenz an Eine weitere Hiobsbotschaft für Anleger des Dachfonds HCI Renditefonds Premium II – München, 12.01.2015 – Das Amtsgericht Meppen hat über das Vermögen der MS Hanna Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. Reederei KG das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet (Az. 9 IN 174/14). Anlegern…

Details