weitere Fonds und Anlagen

Geschlossene Fonds werden in der Regel in der Rechtsform der GmbH & Co. KG ausgestaltet. Meist wird nur ein einzelnes Projekt, eine Immobilie, ein Schiff, ein Film, finanziert. Andere Projekte, wie auch Container, Windräder, Riesenräder etc. können ebenfalls über geschlossene Fonds finanziert werden. Anleger beteiligen sich als Kommanditisten an der Fondsgesellschaft.

Prospekt auf Fehler prüfen lassen

Im ausgegebenen Prospekt wird der geschlossene Fonds und die Investition samt Risiken beschrieben. Hier werden den Anlegern in Bezug auf Ihre Beteiligung an dem geschlossenen Fonds auch die angestrebten Renditen dargestellt.
Oftmals weisen Prospekte Fehlerhaftigkeiten auf, da maßgebliche Umstände und/oder Risiken nicht erwähnt oder nicht ausführlich genug dargestellt werden. Hier können bereits Interessen und Rechte der Anleger betroffen sein und Schaden drohen. Bei einem Schaden sollten Anleger ihre Ansprüche individuell von einem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht prüfen lassen.

Fonds oft fremdfinanziert

Oftmals haben Anleger Fonds auch fremdfinanziert. In diesem Zusammenhang stellen sich zudem Fragen zum Darlehensvertrag, mit den der Fonds fremdfinanziert wurde. In vielen Fällen besteht die Möglichkeit, beide Verträge gemeinsam rück abzuwickeln. Auch hier ist Anlegern anzuraten sich von einem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht beraten zu lassen.

WinterWotsch Rechtsanwälte berät Sie rund um Ihre Kapitalanlage bzw. Ihre Beteiligung an einem Fonds und vertritt Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte als Anleger.


P&R Container-Investments – Droht die nächste Anlegerpleite?

München, den 13.03.2018 P&R Container-Investments – Droht die nächste Anlegerpleite? Dieser Artikel ist interessant für Sie, wenn Sie: In Container-Direktinvestments von P&R investiert haben Ansprüche geltend machen möchten  Ihre Handlungsmöglichkeiten: Schadensersatzansprüche prüfen lassen und ggf. geltend machen Gemeinsames Vorgehen mit anderen Anlegern (Musterverfahren)   Marktführer P&R beunruhigt Anleger mit Vertriebs- und Auszahlungsstopp Die P&R-Gruppe gehört…

Picam Gruppe unter Verdacht: Razzien wegen Anlagebetrug

-München, 08.02.2018 – 300 Mio. EUR Anlegergelder betroffen -Picam Piccor Piccox im Visier der Staatsanwaltschaft Über die undurchsichtigen Machenschaften des Firmengeflechtes Picam Piccor Piccox berichteten wir bereits. Laut Presseberichten zur Picam Gruppe hat die Staatsanwaltschaft nun mehrere Durchsuchungen durchgeführt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen möglichen bandenmäßigen Anlagebetruges gegen Picam Funktionäre, u.a. auch gegen Herrn Thomas Enzeroth, den…

Funvestment muss Gelder zurückzahlen

Funvestment muss Gelder zurückzahlen

-München, den 26.01.2018- Für Funvestment wird es ernst Die BaFin verpflichtet das Unternehmen Nachrangdarlehen zurückzuzahlen   Dieser Artikel ist interessant für Sie, wenn Sie: ·      In Funvestment Limited investiert haben ·      Ihre Ansprüche geltend machen möchten Ihre Handlungsmöglichkeiten: Ihr Geld zurückfordern und Schadensersatzansprüche stellen   BaFin stoppt das Anlagegeschäft von Funvestment Die Lage der Funvestment…

Energy Capital Invest Musterverfahren

Energy Capital Invest Musterverfahren

Energy Capital Invest MusterverfahrenMusterverfahren in Sicht Möglichkeiten zur Teilnahme am Energy Capital Invest Musterverfahren jetzt prüfen! München, den 05.10.2017 – Das Landgericht Stuttgart hat im September 2017 weitere sog. Bekanntmachungsbeschlüsse zum ECI Fonds XVII erlassen. Die Kanzlei WinterWotsch hat in den von ihr vertretenen Klageverfahren zum ECI Fonds XVII zuvor Kapitalanlagemusteranträge gegen Herrn Kay Rieck,…

PT-Energie-Fonds: Urteil für Anleger gegen Geschäftsführer

– München, den 18.04.2017 – Schadensersatz für Anleger der PT-Energie Das dubiose Geschäftsgebaren der PT-Energie-Fonds schürt bereits seit längerem den Ärger der Anleger. Viele von ihnen wehren sich – auch gerichtlich. Das Landgericht Konstanz hat nun auch den beherrschenden Geschäftsführer der PT-Energie-Gruppe Erik Tröster selbst zu Schadensersatz verurteilt. Der von WinterWotsch Rechtsanwälte vertretene Anleger konnte damit…

Magellan Maritime Services – Insolvenzverfahren – Gelder versenkt?

– München, 12.07.2016- Magellan Maritime Services-Anleger bangen um investierte Gelder   vorläufiger Insolvenzverwalter ist tätig – Gläubigerversammlung steht an Direktinvestment in Container – damit glaubten viele Anleger eine sichere Anlage in Zeiten der Globalisierung gefunden zu haben – nun kommt das böse Erwachen: Die Magellan Maritime Services GmbH (MMS) hat bei zuständigen Amtsgericht Hamburg Insolvenzantrag…

Sparkasse Anhalt-Bitterfeld kündigt Prämiensparen flexibel

– München, den 03.02.2016 – Prämiensparen flexibel Mit derartig betitelten Produkten warb die Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld von Jahren noch Kunden, damit diese in Sparverträge „Prämiensparen flexibel“ Geld anlegen. Für Bankkunden waren und sind diese Sparverträge aufgrund der für heutige Verhältnisse hohen Sparzinsen äußerst attraktiv. Kunden profitieren von den hoch verzinsten Anlagen – sie haben regelmäßig kein…